Sanierung

Kellersanierung: Nachträgliche Kellerwandsanierung durch Horizontalsperren oder Sanierputze. Sanierung gegen, von außen eindringende Feuchtigkeit, durch Ausschachten und Bitumendickbechichtung.

Risssanierung: Hochdruckverpressen von Rissen in Betonwänden oder von Aufstands- bzw. Arbeitsfugen mit PU-Harzen. Einsetzen von Edelstahlspiralankern mit Spezialmörtel im Mauerwerk.

Betonsanierung: Freistemmen, Sandstrahlen der angerostetetn Bewehrungseisen und Reprofilieren der Oberfläche, selbstverständlich mit den dafür zugelassenen Spezialmörteln.

Schimmelpilze: Erkennen, Sanieren und Vermeiden.
Datenaufzeichnung, bzw. Analyse per Datenlogger.